500 La Terraza Blvd STE 150. Escondido, CA 1 (760) 580-2074 1 (760) 888-8676 info@gestacy.com

Lernen Sie unsere Managerin und unsere Partner kennen

Unser multidisziplinäres Expertenteam unterstützt und berät Sie während des gesamten Ablaufs der Leihmutterschaft. Ihr Case Manager führt Sie durch den Prozess durch, damit jeder Schritt erfolgreich ausgeführt wird.

Wir bieten einen Betreuungsservice rund um die Uhr, falls Sie Hilfe oder Unterstützung brauchen oder Fragen haben.

Managerin

Kimberly Dees

Kimberly lebt in Nordkalifornien mit ihrem Ehepartner Alan und ihren zwei Kindern Allison, acht Jahre alt, und Oliver, vier Jahre alt. Ihr wohlbekanntes Hobby ist das Stellen von Fragen uns sie wird nie müde, neue Dinge über Menschen zu erfahren. Sie ist eine erfahrene Leihmutter. Ihr erstes ausgetragenes Kind wurde im Februar 2017 geboren.
Kimberly liebt die Leihmutterschaft. Sie lässt sich niemals eine Möglichkeit entgehen, ihre Kenntnisse und ihre Erfahrung mit allen zu teilen, die interessiert sind: seien es Frauen, die eventuell Leihmütter werden möchten, oder Familien, die sich womöglich für eine Leihmutterschaft entscheiden. Ihre Erfahrung hat ihre Zuneigung für die Leihmutterschaft nur verstärkt, sowie ihren Wunsch, der Leihmutterschafts-Gemeinschaft anzugehören. Dabei macht sie nicht nur als Leihmutter weiter, sondern ergreift auch die Chance, in diesem Bereich zu arbeiten und anderen Familien dabei zu helfen, ihre Träume zu erfüllen.
Sie fühlt sich stolz und geehrt, als Managerin bei Gestacy, LLC. zu arbeiten – eine Agentur die sich ganz und gar um ihre Kunden kümmert und nicht nur die Transaktion abschließen, sondern auch eine unvergessliche Erfahrung schaffen möchte. Kimberly ist stolz darauf, immer ansprechbar zu sein, also kontaktieren Sie sie jederzeit mit Ihren Fragen und Sorgen!!

Die bevorzugten Partner von Gestacy

Gestacy arbeitet mit einigen der renommiertesten, qualifiziertesten und effizientesten Fachleuten in ganz USA zusammen. Alle unsere Partner sind Experten in der Leihmutterschaft und helfen Ihnen, den Prozess sicher und reibungslos abzuschließen.

Wir verstehen, dass Sie eventuell Ihren eigenen Arzt oder Anwalt aussuchen möchten, und glauben, dass Sie sich zufrieden mit Ihrer Wahl fühlen sollten. Daher werden wir ebenfalls die von Ihnen ausgewählten Ärzte und Anwälte unterstützen und mit ihnen zusammenarbeiten.

Ärzte

Dr. Bruce Shapiro, MD, PhD, FACOG

Dr. Shapiro

Dr. Bruce Shapiro ist der Gründer des Fertility Center of Las Vegas und hat mehr als 30 Jahre seiner Laufbahn der Forschung zur Verbesserung der Sicherheit und der Erfolgschancen in Fruchtbarkeitsbehandlungen gewidmet. Unter seiner Leitung hat sich das Fertility Center of Las Vegas von einer erfolgreichen örtlichen Einrichtung zu einer einflussreichen regionalen, nationalen und internationalen Institution im Bereich der reproduktiven Endokrinologie mit Schwerpunkt auf Fortpflanzung mit Spendern entwickelt.

Dr. Shapiros Forschungsergebnisse haben die negativen Nebeneffekte der Eierstockstimulation verringert, Embryonentransfer-Techniken verbessert und die Erfolgsquoten der Implantation gesteigert, wobei weniger Embryonen transferiert werden müssen. Diese Ergebnisse hatten höhere Sicherheit und höhere Erfolgschancen zur Folge und führten letztlich zu den höchsten verzeichneten Geburtsraten in den USA. Dr. Shapiro präsentiert seine vielfach veröffentlichte Forschung auf der ganzen Welt.

Dr. Shapiro ist zertifizierter Facharzt in Geburtshilfe und Gynäkologie und in reproduktiver Endokrinologie und Unfruchtbarkeit (REI). Er hat die School of Medicine Division of REI an der University of Nevada gegründet und leitet sie zurzeit. Dr. Shapiro hat ebenfalls einen Ph.D. an der Universität Amsterdam in Holland erworben. Nach einer Assistenzzeit im Yale New Haven Hospital hat er seine Fellowship an der Yale University absolviert.

Dr. Said Daneshmand, M.D. F.A.C.O.G.

Dr. Daneshmand

Daneshmand von dem San Diego Fertility Center ist ein weltweit bekannter Fruchtbarkeitsspezialist mit weitgehender Erfahrung in komplexer In-Vitro-Fertilisation (IVF) und Fortpflanzung mit Spendern.

Er hat an der Entwicklung von IVF-Protokollen mitgewirkt, unter anderem an PTEC (post-thaw extended culture) – eines der erfolgreichsten heute verfügbaren IVF-Protokolle. Diese bahnbrechenden Fortschritte wurden in dem international anerkannten medizinischen Journal „Fertility and Sterility“ veröffentlicht.

Er hat seine Assistenzzeit und seine Fellowship an der UCLA absolviert. Er ist ein zertifizierter Facharzt in Geburtshilfe und Gynäkologie und in der Unterdisziplin Reproduktive Endokrinologie.

Dr. Daneshmand hat Kompetenzen in komplexen IVF-Fällen und in seiner Forschung beschäftigte er sich mit der Empfänglichkeit der Gebärmutterschleimhaut – ein zentraler Faktor für den Erfolg einer IVF. Er ist weltweit anerkannt als Experte in Eizellenspende und Leihmutterschaft und ist einer der wichtigsten Pflegeanbieter für Spender in den USA. Allein in 2016 wurde er von Patienten aus 35 Ländern aufgesucht. Dr. Daneshmand hat seine Forschungsarbeit vor weltweit führenden Experten in IVF aus Nord- und Südamerika, Asien, Australien und Europa präsentiert. Er ist auch für die Entwicklung und den Einsatz von modernsten Technologien bekannt, unter anderem des NGS (next generation sequencing) – die modernste und präziseste Technik für die Einschätzung der genetischen Gesundheit der Embryonen.

Dr. Daneshmand zeigt große Leidenschaft für seine Arbeit und in der Art und Weise, wie er seinen Patienten hilft, eine Familie aufzubauen. Sprachen: Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch.

Experte in der Behandlung der Unfruchtbarkeit

Dr. Foulk

Russell A. Foulk, M.D. ist ein weltweit anerkannter Experte in der Behandlung der Unfruchtbarkeit.  Er hat eine große Leidenschaft für seine Arbeit und hat Tausenden von Paaren aus der ganzen Welt dabei geholfen, die Unfruchtbarkeit zu überwinden und ihren Traum von einem Kind zu erfüllen. Sein Tatdrang brachte ihn dazu, mehrere Fruchtbarkeitsbehandlungszentren in Nevada, Idaho, Utah, auf Hawaii und in Belgrade in Serbien zu gründen. In diesen Zentren bietet er allen, die unter Unfruchtbarkeit leiden, eine bezahlbare und effektive Behandlung, um einen Weg zur Schwangerschaft zu finden.

Er hat einen magna cum laude-Abschluss mit zwei Majors in Mikrobiologie und Asienwissenschaften und zwei Minors in Zoologie und Koreanisch erlangt.  Er hat als Klassenbester die School of Medicine an der University of California in San Diego absolviert.  Für sein Studium hat er das prestigeträchtige National Institute of Health-Stipendium erhalten, zahlreiche Artikel veröffentlicht und vor vielen nationalen Institutionen Vorträge gehalten. An der Fakultät in der University of California konzentrierte sich seine Forschung auf Implantations-Physiologie. In diesem Feld teilt er zwei Patente auf spezielle immunologische Proteine, die durch Plazentazellen ausgedrückt werden.  Er führt seine Forschung durch Multicenter-Forschungsstudien fort und betreibt Grundlagenforschung in Mechanismen der Implantation und Stammzellen.

Dr. Foulk ist ein außerordentlicher klinischer Professor an der University of Washington in der Abteilung Ob/Gyn sowie an der University of Nevada an der School of Medicine.  Er unterrichtet regelmäßig in Kursen für Medizinstudenten und Ärzte in Assistenzzeit und organisiert Allgemeinbildungskurse für alle.  Er war acht Jahre lang Mitglied des Vorstandes der Pacific Coast Reproductive Society sowie Vorsitzender dieser Gesellschaft.

Regelmäßig hält er Vorträge bei internationalen Meetings und lokalen Konferenzen. Er ist außerdem als Fruchtbarkeitsexperte zweimal bei der Oprah Winfrey Show, einmal bei der Montel Williams Show, bei der Leeza Gibbons Show, bei Inside Edition und im deutschen nationalen Fernsehen erschienen.  Die British Broadcasting Company hat Dr. Foulks Fachwissen in Fortpflanzungsethik in einem Programm vorgestellt.  Er hat seine Arbeit in Fortpflanzung mit Spendern in Valencia (Spanien) und in Japan bei der Tokyo Broadcasting Company präsentiert.  Er wurde von Associated Press, Reuters, Wall Street Journal und vielen nationalen Zeitungen zitiert.

Die Zeitschrift Child positionierte Dr. Foulks Zentrum in Nevada zwischen den sechs besten im ganzen Land.  Das Contemporary Ob/Gyn Journal hat in 2009 das Nevada Center for Reproductive Medicine in seine Liste der 17 „Fertility Centers of Excellence“ („Exzellenzzentren für Fruchtbarkeit“) aufgenommen.

Dr. Foulk ist ebenfalls Mitbegründer von StemLifeline, einem Unternehmen für Stammzellenforschung.  In 2006 hat ihn der Senate Majority Leader Dr. Bill Frist nach Washington D.C. eingeladen, um ihn über die Embryologie und Stammzellenforschung aufzuklären.  Dort hat sich Dr. Foulk mit dem Präsidenten George W. Bush eine Stunde im Oval Office im White House unterhalten, bevor der Präsident seine Stimme zu diesem Thema abgab.

Dr. Foulk und seine Frau litten persönlich an der Unfruchtbarkeit. Doch dann haben sie ihr Glück mit ihren fünf Kindern gefunden.  Aus der beruflichen Hinsicht findet er seine größte Freude daran, anderen dabei zu helfen, eine Familie aufzubauen. Er ist der festen Überzeugung, dass jeder Fall von Unfruchtbarkeit überwunden werden kann, und dass jede Familie Kinder haben kann.

Experte in der reproduktiven Endokrinologie und Unfruchtbarkeit

Dr. Maas

Dr. Kevin Maas ist Experte in der reproduktiven Endokrinologie und Unfruchtbarkeit. Dr. Maas ist ein zertifizierter Facharzt in Geburtshilfe und Gynäkologie und ist Kandidat auf Zertifizierung in der reproduktiven Endokrinologie und Unfruchtbarkeit. Dr. Maas hat seinen Bachelor in Biochemie, mit einem Minor in Komparatistik, an der University of California in Davis mit höchsten Auszeichnungen erlangt. Er machte seinen M.D. an der Vanderbilt University School of Medicine und verteidigte seinen Doktortitel in Mikrobiologie und Immunologie während seiner medizinischen Ausbildung. Bei seiner Forschung in Autoimmunerkrankungen hat er die Auszeichnung „American College of Rheumatology REF/Abbott Award“ für herausragende Graduiertenforschung erhalten. Außerdem wurden zwei seiner Artikel von der Fakultät als „bemerkenswert“ bezeichnet – von insgesamt 1000 Kandidaten.
Dr. Maas hat seine Assistenzzeit in Geburtshilfe und Gynäkologie an der Stanford University abgeschlossen. Während seiner Arbeit in Stanford hat er zahlreiche Lehrpreise erhalten. Außerdem wurde er zweimal mit dem Julianne O’Callahan Award für seine Anteilnahme bei der Patientenpflege ausgezeichnet.
Dr. Maas hat seine Forschung bei mehreren nationalen Konferenzen vorgestellt und zahlreiche wissenschaftliche Artikel in anerkannten nationalen Journals veröffentlicht. Bei seiner neusten Forschung in der Fellowship an der University of California in San Diego hat er die Mechanismen des Androgenexzesses bei Frauen mit dem Polyzystischen Ovar-Syndrom untersucht. Dr. Maas ist Mitglied der American Society for Reproductive Medicine und des American College of Obstetrics and Gynecology.
Abgesehen von seinen beruflichen Leistungen spricht Dr. Maas Spanisch, widmet sich dem Ski-Fahren im ganzen Land und hat sich fest vorgenommen, Boise und die Umgebung genauestens zu erkunden.

Fertility Specialist

John M. Norian, MD FACOG

Dr. John Norian ist ein zweifach zertifizierter Facharzt in Geburtshilfe und Gynäkologie und in der reproduktiven Endokrinologie und Unfruchtbarkeit. Er hat sein Vordiplom an der University of California in Berkeley und seinen Medizinabschluss an dem Royal College of Surgeons gemacht. Seine Assistenzzeit in Geburtshilfe und Gynäkologie absolvierte er an dem Albert Einstein College of Medicine und seine Fellowship in reproduktiver Endokrinologie und Unfruchtbarkeit an den National Institutes of Health.

Wenn er anderen bei ihrem Traum hilft, eine Familie aufzubauen, verfolgt er eigene Grundsätze: er kombiniert die Präzision und die Wissenschaft der Fortpflanzungsmedizin mit der warmen und einfühlsamen Art eines Arztes.  Dr. Norian und sein Team bieten immer hochwertige und persönliche Betreuung mit hohen Erfolgsquoten für viele Patienten aus der ganzen Welt.  Er unterstützt immer voller Leidenschaft jene Frauen und Männer, die eine Familie aufbauen möchten, besonders wenn es um Leihmutterschaft geht.  Außerdem stehen bei ihm besonders gleichgeschlechtliche Paare im Mittelpunkt, die Eltern durch fortgeschrittene Fortpflanzungstechniken werden.  Er spezialisiert sich auf IVF, genetische Präimplantationsdiagnostik (Pre-implantation Genetic Screening, PGS), IVF mit Eizellen von Spendern und Leihmutterschaft. Er und sein Team beherrschen die spanische medizinische Fachsprache.

Dr. Norian hat über 25 Artikel in Peer-Review-Journals und Buchkapitel über Fortpflanzungsbiologie und Unfruchtbarkeit geschrieben.  Er hat viele Auszeichnungen und Preise in seinem Werdegang erhalten.  Mehrere seiner meistzitierten Artikel haben unser wissenschaftliches Verständnis erweitert und als Anleitung für klinische Betreuung gedient.  Als er seine Fellowship an den NIH absolvierte, war Dr. Norian Lieutenant Commander in dem United States Public Health Service und hatte die Ehre, für Militärfamilien zu sorgen.

Als Vorstandsmitglied von Path2Parenthood hat Dr. Norian einen großen Beitrag dazu geleistet, Bewusstsein zu schaffen und nützliche Informationsquellen über Zeugungsoptionen für gleichgeschlechtliche Paare und die LGBT-Community insgesamt zu erarbeiten.  Er ist einer der Leiter der Society for Assisted Reproductive Technologies (SART) – die wichtigste Institution für die Verbesserung der Sicherheit und der Transparenz der IVF in Amerika.  Er ist ebenfalls ein aktives Mitglied der American Society for Reproductive Medicine (ASRM).  Dr. Norian ist ein klinischer Assistenzprofessor in den Abteilungen für die Geburtshilfe und Gynäkologie in der School of Medicine an der University of California in Riverside und an der Western University of the Health Sciences.  Seine Hobbies sind Trail Running, Lesen und Zeit in der Natur mit seiner Familie verbringen.

Doctors

Dr. Bruce Shapiro, MD, PhD, FACOG

Dr. Shapiro

Dr. Bruce Shapiro ist der Gründer des Fertility Center of Las Vegas und hat mehr als 30 Jahre seiner Laufbahn der Forschung zur Verbesserung der Sicherheit und der Erfolgschancen in Fruchtbarkeitsbehandlungen gewidmet. Unter seiner Leitung hat sich das Fertility Center of Las Vegas von einer erfolgreichen örtlichen Einrichtung zu einer einflussreichen regionalen, nationalen und internationalen Institution im Bereich der reproduktiven Endokrinologie mit Schwerpunkt auf Fortpflanzung mit Spendern entwickelt.

Dr. Shapiros Forschungsergebnisse haben die negativen Nebeneffekte der Eierstockstimulation verringert, Embryonentransfer-Techniken verbessert und die Erfolgsquoten der Implantation gesteigert, wobei weniger Embryonen transferiert werden müssen. Diese Ergebnisse hatten höhere Sicherheit und höhere Erfolgschancen zur Folge und führten letztlich zu den höchsten verzeichneten Geburtsraten in den USA. Dr. Shapiro präsentiert seine vielfach veröffentlichte Forschung auf der ganzen Welt.

Dr. Shapiro ist zertifizierter Facharzt in Geburtshilfe und Gynäkologie und in reproduktiver Endokrinologie und Unfruchtbarkeit (REI). Er hat die School of Medicine Division of REI an der University of Nevada gegründet und leitet sie zurzeit. Dr. Shapiro hat ebenfalls einen Ph.D. an der Universität Amsterdam in Holland erworben. Nach einer Assistenzzeit im Yale New Haven Hospital hat er seine Fellowship an der Yale University absolviert.

Dr. Said Daneshmand, M.D. F.A.C.O.G.

Dr. Daneshmand

Daneshmand von dem San Diego Fertility Center ist ein weltweit bekannter Fruchtbarkeitsspezialist mit weitgehender Erfahrung in komplexer In-Vitro-Fertilisation (IVF) und Fortpflanzung mit Spendern.

Er hat an der Entwicklung von IVF-Protokollen mitgewirkt, unter anderem an PTEC (post-thaw extended culture) – eines der erfolgreichsten heute verfügbaren IVF-Protokolle. Diese bahnbrechenden Fortschritte wurden in dem international anerkannten medizinischen Journal „Fertility and Sterility“ veröffentlicht.

Er hat seine Assistenzzeit und seine Fellowship an der UCLA absolviert. Er ist ein zertifizierter Facharzt in Geburtshilfe und Gynäkologie und in der Unterdisziplin Reproduktive Endokrinologie.

Dr. Daneshmand hat Kompetenzen in komplexen IVF-Fällen und in seiner Forschung beschäftigte er sich mit der Empfänglichkeit der Gebärmutterschleimhaut – ein zentraler Faktor für den Erfolg einer IVF. Er ist weltweit anerkannt als Experte in Eizellenspende und Leihmutterschaft und ist einer der wichtigsten Pflegeanbieter für Spender in den USA. Allein in 2016 wurde er von Patienten aus 35 Ländern aufgesucht. Dr. Daneshmand hat seine Forschungsarbeit vor weltweit führenden Experten in IVF aus Nord- und Südamerika, Asien, Australien und Europa präsentiert. Er ist auch für die Entwicklung und den Einsatz von modernsten Technologien bekannt, unter anderem des NGS (next generation sequencing) – die modernste und präziseste Technik für die Einschätzung der genetischen Gesundheit der Embryonen.

Dr. Daneshmand zeigt große Leidenschaft für seine Arbeit und in der Art und Weise, wie er seinen Patienten hilft, eine Familie aufzubauen. Sprachen: Englisch, Farsi, Französisch, Spanisch.

Fertility Specialist

John M. Norian, MD FACOG

Dr. John Norian ist ein zweifach zertifizierter Facharzt in Geburtshilfe und Gynäkologie und in der reproduktiven Endokrinologie und Unfruchtbarkeit. Er hat sein Vordiplom an der University of California in Berkeley und seinen Medizinabschluss an dem Royal College of Surgeons gemacht. Seine Assistenzzeit in Geburtshilfe und Gynäkologie absolvierte er an dem Albert Einstein College of Medicine und seine Fellowship in reproduktiver Endokrinologie und Unfruchtbarkeit an den National Institutes of Health.

Wenn er anderen bei ihrem Traum hilft, eine Familie aufzubauen, verfolgt er eigene Grundsätze: er kombiniert die Präzision und die Wissenschaft der Fortpflanzungsmedizin mit der warmen und einfühlsamen Art eines Arztes.  Dr. Norian und sein Team bieten immer hochwertige und persönliche Betreuung mit hohen Erfolgsquoten für viele Patienten aus der ganzen Welt.  Er unterstützt immer voller Leidenschaft jene Frauen und Männer, die eine Familie aufbauen möchten, besonders wenn es um Leihmutterschaft geht.  Außerdem stehen bei ihm besonders gleichgeschlechtliche Paare im Mittelpunkt, die Eltern durch fortgeschrittene Fortpflanzungstechniken werden.  Er spezialisiert sich auf IVF, genetische Präimplantationsdiagnostik (Pre-implantation Genetic Screening, PGS), IVF mit Eizellen von Spendern und Leihmutterschaft. Er und sein Team beherrschen die spanische medizinische Fachsprache.

Dr. Norian hat über 25 Artikel in Peer-Review-Journals und Buchkapitel über Fortpflanzungsbiologie und Unfruchtbarkeit geschrieben.  Er hat viele Auszeichnungen und Preise in seinem Werdegang erhalten.  Mehrere seiner meistzitierten Artikel haben unser wissenschaftliches Verständnis erweitert und als Anleitung für klinische Betreuung gedient.  Als er seine Fellowship an den NIH absolvierte, war Dr. Norian Lieutenant Commander in dem United States Public Health Service und hatte die Ehre, für Militärfamilien zu sorgen.

Als Vorstandsmitglied von Path2Parenthood hat Dr. Norian einen großen Beitrag dazu geleistet, Bewusstsein zu schaffen und nützliche Informationsquellen über Zeugungsoptionen für gleichgeschlechtliche Paare und die LGBT-Community insgesamt zu erarbeiten.  Er ist einer der Leiter der Society for Assisted Reproductive Technologies (SART) – die wichtigste Institution für die Verbesserung der Sicherheit und der Transparenz der IVF in Amerika.  Er ist ebenfalls ein aktives Mitglied der American Society for Reproductive Medicine (ASRM).  Dr. Norian ist ein klinischer Assistenzprofessor in den Abteilungen für die Geburtshilfe und Gynäkologie in der School of Medicine an der University of California in Riverside und an der Western University of the Health Sciences.  Seine Hobbies sind Trail Running, Lesen und Zeit in der Natur mit seiner Familie verbringen.

Expert in the treatment of infertility

Dr. Foulk

Russell A. Foulk, M.D. ist ein weltweit anerkannter Experte in der Behandlung der Unfruchtbarkeit.  Er hat eine große Leidenschaft für seine Arbeit und hat Tausenden von Paaren aus der ganzen Welt dabei geholfen, die Unfruchtbarkeit zu überwinden und ihren Traum von einem Kind zu erfüllen. Sein Tatdrang brachte ihn dazu, mehrere Fruchtbarkeitsbehandlungszentren in Nevada, Idaho, Utah, auf Hawaii und in Belgrade in Serbien zu gründen. In diesen Zentren bietet er allen, die unter Unfruchtbarkeit leiden, eine bezahlbare und effektive Behandlung, um einen Weg zur Schwangerschaft zu finden.

Er hat einen magna cum laude-Abschluss mit zwei Majors in Mikrobiologie und Asienwissenschaften und zwei Minors in Zoologie und Koreanisch erlangt.  Er hat als Klassenbester die School of Medicine an der University of California in San Diego absolviert.  Für sein Studium hat er das prestigeträchtige National Institute of Health-Stipendium erhalten, zahlreiche Artikel veröffentlicht und vor vielen nationalen Institutionen Vorträge gehalten. An der Fakultät in der University of California konzentrierte sich seine Forschung auf Implantations-Physiologie. In diesem Feld teilt er zwei Patente auf spezielle immunologische Proteine, die durch Plazentazellen ausgedrückt werden.  Er führt seine Forschung durch Multicenter-Forschungsstudien fort und betreibt Grundlagenforschung in Mechanismen der Implantation und Stammzellen.

Dr. Foulk ist ein außerordentlicher klinischer Professor an der University of Washington in der Abteilung Ob/Gyn sowie an der University of Nevada an der School of Medicine.  Er unterrichtet regelmäßig in Kursen für Medizinstudenten und Ärzte in Assistenzzeit und organisiert Allgemeinbildungskurse für alle.  Er war acht Jahre lang Mitglied des Vorstandes der Pacific Coast Reproductive Society sowie Vorsitzender dieser Gesellschaft.

Regelmäßig hält er Vorträge bei internationalen Meetings und lokalen Konferenzen. Er ist außerdem als Fruchtbarkeitsexperte zweimal bei der Oprah Winfrey Show, einmal bei der Montel Williams Show, bei der Leeza Gibbons Show, bei Inside Edition und im deutschen nationalen Fernsehen erschienen.  Die British Broadcasting Company hat Dr. Foulks Fachwissen in Fortpflanzungsethik in einem Programm vorgestellt.  Er hat seine Arbeit in Fortpflanzung mit Spendern in Valencia (Spanien) und in Japan bei der Tokyo Broadcasting Company präsentiert.  Er wurde von Associated Press, Reuters, Wall Street Journal und vielen nationalen Zeitungen zitiert.

Die Zeitschrift Child positionierte Dr. Foulks Zentrum in Nevada zwischen den sechs besten im ganzen Land.  Das Contemporary Ob/Gyn Journal hat in 2009 das Nevada Center for Reproductive Medicine in seine Liste der 17 „Fertility Centers of Excellence“ („Exzellenzzentren für Fruchtbarkeit“) aufgenommen.

Dr. Foulk ist ebenfalls Mitbegründer von StemLifeline, einem Unternehmen für Stammzellenforschung.  In 2006 hat ihn der Senate Majority Leader Dr. Bill Frist nach Washington D.C. eingeladen, um ihn über die Embryologie und Stammzellenforschung aufzuklären.  Dort hat sich Dr. Foulk mit dem Präsidenten George W. Bush eine Stunde im Oval Office im White House unterhalten, bevor der Präsident seine Stimme zu diesem Thema abgab.

Dr. Foulk und seine Frau litten persönlich an der Unfruchtbarkeit. Doch dann haben sie ihr Glück mit ihren fünf Kindern gefunden.  Aus der beruflichen Hinsicht findet er seine größte Freude daran, anderen dabei zu helfen, eine Familie aufzubauen. Er ist der festen Überzeugung, dass jeder Fall von Unfruchtbarkeit überwunden werden kann, und dass jede Familie Kinder haben kann.

Reproductive Endocrinology and Infertility specialist

Dr. Maas

Dr. Kevin Maas ist Experte in der reproduktiven Endokrinologie und Unfruchtbarkeit. Dr. Maas ist ein zertifizierter Facharzt in Geburtshilfe und Gynäkologie und ist Kandidat auf Zertifizierung in der reproduktiven Endokrinologie und Unfruchtbarkeit. Dr. Maas hat seinen Bachelor in Biochemie, mit einem Minor in Komparatistik, an der University of California in Davis mit höchsten Auszeichnungen erlangt. Er machte seinen M.D. an der Vanderbilt University School of Medicine und verteidigte seinen Doktortitel in Mikrobiologie und Immunologie während seiner medizinischen Ausbildung. Bei seiner Forschung in Autoimmunerkrankungen hat er die Auszeichnung „American College of Rheumatology REF/Abbott Award“ für herausragende Graduiertenforschung erhalten. Außerdem wurden zwei seiner Artikel von der Fakultät als „bemerkenswert“ bezeichnet – von insgesamt 1000 Kandidaten.
Dr. Maas hat seine Assistenzzeit in Geburtshilfe und Gynäkologie an der Stanford University abgeschlossen. Während seiner Arbeit in Stanford hat er zahlreiche Lehrpreise erhalten. Außerdem wurde er zweimal mit dem Julianne O’Callahan Award für seine Anteilnahme bei der Patientenpflege ausgezeichnet.
Dr. Maas hat seine Forschung bei mehreren nationalen Konferenzen vorgestellt und zahlreiche wissenschaftliche Artikel in anerkannten nationalen Journals veröffentlicht. Bei seiner neusten Forschung in der Fellowship an der University of California in San Diego hat er die Mechanismen des Androgenexzesses bei Frauen mit dem Polyzystischen Ovar-Syndrom untersucht. Dr. Maas ist Mitglied der American Society for Reproductive Medicine und des American College of Obstetrics and Gynecology.
Abgesehen von seinen beruflichen Leistungen spricht Dr. Maas Spanisch, widmet sich dem Ski-Fahren im ganzen Land und hat sich fest vorgenommen, Boise und die Umgebung genauestens zu erkunden.

Anwälte

Künstliche Befruchtung

Molly O’Brien

Molly O‘Brien arbeitet seit 2005 im Bereich der künstlichen Befruchtung. Davor hat sie für eine Eizellenspendeagentur und für eine Leihmutterschaftsagentur gearbeitet, wo sie sich mit allen Aspekten der künstlichen Befruchtung vertraut machte. Seit sie in 2011 Anwältin wurde, sammelte sie umfassende Erfahrung mit dem Entwurf und Verhandlungen von Leihmutterschaftsverträgen und Verträgen für Eizellenspende, Samenspende und Embryonenspende. Außerdem hat sie viel Erfahrung in der Einholung von allen nötigen Dokumenten, die ihre Kunden für die Rückkehr in ihr Heimatland benötigen. Molly O’Brien ist Sekretärin im Vorstand der ASRM Legal Professional Group. Außerdem ist Frau O‘Brien Mitglied des ABA A.R.T.-Komitees.

Künstliche Befruchtung

Brian Klein

Bei Falletta & Klein messen wir den Wert unserer Dienste an dem Nutzen, den wir für die Menschen schaffen.  Und es wurde uns bewusst, dass wenn wir unseren Kunden helfen, eine Familie aufzubauen, schaffen wir mehr als nur Nutzen für die Menschen – wir verändern ihr Leben.

Mit unserem Hauptsitz in San Diego (Kalifornien) sind wir der internationale Marktführer im Fruchtbarkeitsrecht.  Mit über 30 Jahren Erfahrung sind wir die zuverlässigste Wahl für die Betreuung und die Unterstützung auf Ihrem Weg zum Aufbau einer Familie mit Hilfe von künstlicher Befruchtung.

Brian Klein ist ein Partner von Falletta & Klein. Er ist dem Unternehmen im Jahr 2011 beigetreten.  Brian verwaltet die internationalen Geschäfte von Falletta & Klein. Jedes Jahr hilft er über fünfhundert Familien bei der Leihmutterschaft und der Eizellenspende.  Brian Klein ist ein oft gesehener Gastsprecher bei internationalen Seminaren über Leihmutterschaft. Er hält Vorträge zu Themen der internationalen Leihmutterschaft und Eizellenspende und gibt Einblicke in die Gesetze in Kalifornien.  Brian Klein ist Mitglied des Rechtsausschusses der Society for Ethics in Egg Donation and Surrogacy (SEEDS).

Künstliche Befruchtung

Karen Persis

Karen Persis von Karen Persis P.A. vertritt Paare und Einzelpersonen in Rechtsangelegenheiten in Zusammenhang mit künstlicher Befruchtung und Adoption.  Sie hat für Wunscheltern auf fünf Kontinenten gearbeitet. Frau Persis ist Anwältin seit 2005 und hat die Auszeichnung „AV Preeminent“ von Martindale-Hubbell erhalten. In 2016 wurde sie eingeladen, der Academy of Adoption and Assisted Reproduction Attorneys beizutreten. Diese Organisation umfasst weniger als 200 Kanzleien weltweit, die nach ihren hohen ethischen Standards und Fachkompetenz ausgewählt werden.

Im Jahr 2017 erhielt Frau Persis das Lawrence G. Matthews Award von der Orange County Bar Association für ihre Fachkompetenz. Zwischen 2010 und 2018 ernannten die Florida Super Lawyers Karen zum „Rising Star“ – eine Auszeichnung, die nicht mehr las 2,5 % aller Anwälte unter 40 Jahren in Florida erhalten. In den Jahren 2014 und 2017 wurde Karen als „Florida Trend Legal Elite Up and Comer“ ausgewählt.

Karen ist ein gewähltes Vorstandsmitglied der Orange County Bar Association. Im Moment ist sie ebenfalls Mitglied des Beschwerdeausschusses der Florida Bar Asssociation. Davor wurde sie von dem vorsitzenden Richter des Neunten Gerichtsbezirkes für den Dienst im Local Professionalism Panel des Bezirkes bestellt. 2014 bis 2015 war sie Vorsitzende der Young Lawyers Section der Orange County Bar Association. Von 2013 bis 2017 hat sie das Neunte Bezirk als gewählte Direktorin der Florida Bar Association Young Lawyers Division vertreten. Während ihrer Dienstjahre bei der Florida Bar Association und der Orange County Bar Association hatte sie Vorsitz in über dutzend Komitees und Events. Viele davon haben als Spendenaktion für lokale Gemeinschaftsorganisationen fungiert. Frau Persis ist ebenfalls aktives Mitglied des Assisted Reproductive Technology Law Komitees der American Bar Association, der Rechtsgruppe der American Society for Reproductive Medicine und von RESOLVE.

Sie hat ihren Abschluss an dem University of Florida Levin College of Law in 2004 gemacht und gehörte zu den besten 10 Prozent ihres Jahrgangs. Bevor sie in ihre juristische Laufbahn einstieg, war Karen Stipendiatin in dem Women’s Research and Education Institute in Washington D.C. Dort hat sie auf dem Capitol Hill die in Zusammenhang mit Frauen und Kindern stehende Gesetzgebung erarbeitet und analysiert. In 2001 hat sie einen Bachelor of Science im Journalismus an dem University of Florida College of Journalism and Communication unter den besten fünf Prozent ihres Jahrgangs absolviert. Dabei hat sie sich besonders auf Frauenstudien konzentriert. In 2001 hat sie einen Platz in der Hall of Fame an der University of Florida bekommen.

Attorneys

Assisted Reproduction

Molly O’Brien

Molly O‘Brien arbeitet seit 2005 im Bereich der künstlichen Befruchtung. Davor hat sie für eine Eizellenspendeagentur und für eine Leihmutterschaftsagentur gearbeitet, wo sie sich mit allen Aspekten der künstlichen Befruchtung vertraut machte. Seit sie in 2011 Anwältin wurde, sammelte sie umfassende Erfahrung mit dem Entwurf und Verhandlungen von Leihmutterschaftsverträgen und Verträgen für Eizellenspende, Samenspende und Embryonenspende. Außerdem hat sie viel Erfahrung in der Einholung von allen nötigen Dokumenten, die ihre Kunden für die Rückkehr in ihr Heimatland benötigen. Molly O’Brien ist Sekretärin im Vorstand der ASRM Legal Professional Group. Außerdem ist Frau O‘Brien Mitglied des ABA A.R.T.-Komitees.

Assisted Reproduction

Brian Klein

Bei Falletta & Klein messen wir den Wert unserer Dienste an dem Nutzen, den wir für die Menschen schaffen.  Und es wurde uns bewusst, dass wenn wir unseren Kunden helfen, eine Familie aufzubauen, schaffen wir mehr als nur Nutzen für die Menschen – wir verändern ihr Leben.

Mit unserem Hauptsitz in San Diego (Kalifornien) sind wir der internationale Marktführer im Fruchtbarkeitsrecht.  Mit über 30 Jahren Erfahrung sind wir die zuverlässigste Wahl für die Betreuung und die Unterstützung auf Ihrem Weg zum Aufbau einer Familie mit Hilfe von künstlicher Befruchtung.

Brian Klein ist ein Partner von Falletta & Klein. Er ist dem Unternehmen im Jahr 2011 beigetreten.  Brian verwaltet die internationalen Geschäfte von Falletta & Klein. Jedes Jahr hilft er über fünfhundert Familien bei der Leihmutterschaft und der Eizellenspende.  Brian Klein ist ein oft gesehener Gastsprecher bei internationalen Seminaren über Leihmutterschaft. Er hält Vorträge zu Themen der internationalen Leihmutterschaft und Eizellenspende und gibt Einblicke in die Gesetze in Kalifornien.  Brian Klein ist Mitglied des Rechtsausschusses der Society for Ethics in Egg Donation and Surrogacy (SEEDS).

Assisted Reproduction

Karen Persis

Karen Persis von Karen Persis P.A. vertritt Paare und Einzelpersonen in Rechtsangelegenheiten in Zusammenhang mit künstlicher Befruchtung und Adoption.  Sie hat für Wunscheltern auf fünf Kontinenten gearbeitet. Frau Persis ist Anwältin seit 2005 und hat die Auszeichnung „AV Preeminent“ von Martindale-Hubbell erhalten. In 2016 wurde sie eingeladen, der Academy of Adoption and Assisted Reproduction Attorneys beizutreten. Diese Organisation umfasst weniger als 200 Kanzleien weltweit, die nach ihren hohen ethischen Standards und Fachkompetenz ausgewählt werden.

Im Jahr 2017 erhielt Frau Persis das Lawrence G. Matthews Award von der Orange County Bar Association für ihre Fachkompetenz. Zwischen 2010 und 2018 ernannten die Florida Super Lawyers Karen zum „Rising Star“ – eine Auszeichnung, die nicht mehr las 2,5 % aller Anwälte unter 40 Jahren in Florida erhalten. In den Jahren 2014 und 2017 wurde Karen als „Florida Trend Legal Elite Up and Comer“ ausgewählt.

Karen ist ein gewähltes Vorstandsmitglied der Orange County Bar Association. Im Moment ist sie ebenfalls Mitglied des Beschwerdeausschusses der Florida Bar Asssociation. Davor wurde sie von dem vorsitzenden Richter des Neunten Gerichtsbezirkes für den Dienst im Local Professionalism Panel des Bezirkes bestellt. 2014 bis 2015 war sie Vorsitzende der Young Lawyers Section der Orange County Bar Association. Von 2013 bis 2017 hat sie das Neunte Bezirk als gewählte Direktorin der Florida Bar Association Young Lawyers Division vertreten. Während ihrer Dienstjahre bei der Florida Bar Association und der Orange County Bar Association hatte sie Vorsitz in über dutzend Komitees und Events. Viele davon haben als Spendenaktion für lokale Gemeinschaftsorganisationen fungiert. Frau Persis ist ebenfalls aktives Mitglied des Assisted Reproductive Technology Law Komitees der American Bar Association, der Rechtsgruppe der American Society for Reproductive Medicine und von RESOLVE.

Sie hat ihren Abschluss an dem University of Florida Levin College of Law in 2004 gemacht und gehörte zu den besten 10 Prozent ihres Jahrgangs. Bevor sie in ihre juristische Laufbahn einstieg, war Karen Stipendiatin in dem Women’s Research and Education Institute in Washington D.C. Dort hat sie auf dem Capitol Hill die in Zusammenhang mit Frauen und Kindern stehende Gesetzgebung erarbeitet und analysiert. In 2001 hat sie einen Bachelor of Science im Journalismus an dem University of Florida College of Journalism and Communication unter den besten fünf Prozent ihres Jahrgangs absolviert. Dabei hat sie sich besonders auf Frauenstudien konzentriert. In 2001 hat sie einen Platz in der Hall of Fame an der University of Florida bekommen.

Bitte zögern Sie nicht, uns bei Fragen zu kontaktieren

Wir sind hier, um alle Ihre Fragen zu Leihmutterschaft und unserem Programm hier bei Gestacy zu beantworten.

Füllen Sie einfach das Formular aus und wir werden uns so schnell wie möglich mit Ihnen in Verbindung setzen.

500 La Terraza Blvd Suite 150,Escondido, CA 92025
USA